Die 10 größten Arbeitgeber aus Schwerin und Umgebung

Die kleinste deutsche Landeshauptstadt: Schwerins größte Unternehmen

In Schwerin leben circa 96.000 Einwohner. In der Hauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern sind verschiedene Technologieunternehmen, verarbeitendes Gewerbe und Gesundheitsdienstleister zu Hause. In den letzten Jahren gewinnt der Tourismus zunehmend an Bedeutung. Außerdem hat Schwerin eine Hochschule, an der rund 600 Studenten lernen. Schwerin ist Mitglied in der Metropolregion Hamburg und bietet neben einem vielfältigen Branchenmix ein hohes Maß an Lebensqualität.


Die großen Unternehmen der Stadt Schwerin im Überblick:

1. Deutsche Bahn AG Schwerin

Die Deutsche Bahn AG ist das größte Unternehmen von Schwerin. Der Konzern ist hier mit den Sparten DB Netz, DB Dialog und DB Schenker vertreten. Rund 4.000 Beschäftigte stehen bei der Deutschen Bahn in Brot und Lohn.

2. Helios Kliniken Schwerin

Die Helios Klinik Schwerin ist ein Haus der Maximalversorgung und beschäftigt circa 2.000 Mitarbeiter. Insgesamt bietet das Krankenhaus 1.520 Betten. Es besteht zudem eine Kooperation mit der Universitätsmedizin in Rostock. Die Geschichte geht bis ins 19. Jahrhundert in die Zeit der Gründung der damaligen Carl-Friedrich-Flemming-Klinik zurück. Diese bildete später mit dem 1974 gebauten Bezirkskrankenhauses das Medizinische Zentrum von Schwerin. 2004 übernahm die Helios-Gruppe den Betrieb.

3. Concentrix Management Holding GmbH & Co. KG

Der Schweriner Standort des kalifornischen Dienstleisters für Outsorucing wurde 2006 gegründet. Die rund 600 Mitarbeiter bieten unterschiedliche Kundenservices für Branchen wie Versicherungen oder Finanzunternehmen an - zum Beispiel Call-Center oder Lösungen für Mahnmanagement. Concentrix gehört zur SYNNEX Corporation, einem an der NYSE notierten Unternehmen.

4. WEMAG AG

Der regionale Energieversorger versorgt Schwerin und Umgebung mit Strom und Gas. Zudem bietet das Unternehmen weitere Dienstleistungen rund um die Netze und die Energieversorgung an. Die WEMAG AG beschäftigt rund 600 Mitarbeiter. Größter Anteilseigner der WEMAG AG ist die Stadt Schwerin.

5. DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Der IT-Dienstleister der Landesverwaltung beschäftigt rund 475 Mitarbeiter. Damit ist das DVZ eines der 80 größten Unternehmen des Landes. Dank der Kooperation mit den Hochschulen bietet das Unternehmen spannende Perspektiven im IT-Bereich. Inhaltlich stehen Themen wie E-Government oder Schutz vor Cyber-Kriminalität im Vordergrund.

6. FLAMMAEROTEC GmbH

Die FLAMMGRUPPE ist international aufgestellt und produziert an sieben Standorten Produkte für unterschiedliche Branchen von Automobilindustrie bis Solartechnik. Am Standort in Schwerin werden Zulieferteile für die Luftfahrt hergestellt. Ein Kunde ist zum Beispiel Airbus. Rund 230 Mitarbeiter sind bei FLAMMAEROTEC angestellt.

7. Linda Waschmittel GmbH & Co. KG

Das Unternehmen wurde 1951 als volkseigener DDR-Betrieb (VEB) gegründet und ist seitdem für sein Spezial-Waschmittel für den Niedrigtemperaturbereich bekannt. Nach der Wende wurde der Betrieb in eine GmbH umgewandelt. Seit 1994 produziert das Unternehmen im Schweriner Werk neben Waschmitteln auch Reiniger für Privatkunden und Gewerbe.

8. Nestlé S.A.

Der größte Nahrungsmittelkonzern der Welt mit Hauptsitz in der Schweiz hat in Schwerin ein Werk für die Produktion der Kaffeekapseln "Dolce Gusto" errichtet. Hier sind aktuell rund 250 Mitarbeiter beschäftigt.

9. ZIM Flugsitz GmbH

Der 1995 in Markdorf im Bodenseekreis gegründete Engineering-Dienstleister produziert seit 2017 auch am Standort Schwerin hochwertige Flugzeugsitze für die Luftfahrt. Zu den Kunden zählen namhafte Fluggesellschaften und Airbus. Insgesamt beschäftigt das inhabergeführte Unternehmen rund 240 Mitarbeiter, 80 davon in Schwerin.

10. Ypsomed Produktion GmbH

Lösungen für Menschen mit Diabetes - darum geht es bei der Ypsomed Produktion GmbH. Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz hat 2019 ein neues Werk zur Produktion von Medizintechnik in Schwerin errichtet. Mittelfristig sollen hier 150 Arbeitsplätze entstehen.